AdUnit Billboard
Turnen - Mädchen und Jungen bei den Gaumeisterschaften am Start

Gelungenes Wettkampf-Comeback für die SSG Bensheim

Von 
red
Lesedauer: 
© Marcel Bregler

Bensheim. Die Turnerinnen und Turner der SSG Bensheim traten nach der zweijährigen Zwangspause wegen der Corona-Beschränkungen endlich wieder bei einem Wettkampf an: Die Gaueinzelmeisterschaften Jungen fanden in Bensheim, die der Mädchen in Lampertheim statt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der Weststadthalle waren neben der SSG als Ausrichter noch TV Gorxheim, TV Bürstadt und TSV Auerbach mit von der Partie. Es war der erste Wettkampf für die jüngsten Turner im Wettkampf acht Jahren und jünger. Trotz anfänglicher Nervosität, ein paar kleinen Patzern turnten Julian Geiß, Michel Borowsky, Moritz Geiß, Jakob Albrecht und Yasin Ali einen sehr guten Wettkampf. Sie belegten in der Klasse P1-P3 einige vordere Platzierungen.

Im Vierkampf P4-P7 (Jahrg. 2010 und jünger) erturnten die drei Bensheimer Starter Podiumsplätze. Theo Hippel turnte am Sprung, Nikita Kalenichenko am Reck und Tom Heiss am Barren die Tageshöchstwertung.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Im Lampertheimer Sportzentrum Ost in Lampertheim starteten insgesamt 51 Turnerinnen in acht Wettbewerben bei den Gau-Einzelmeisterschaften. Für die SSG Bensheim gingen fünf Gymnastinnen an den Start. Nele Kindinger sicherte sich in ihrem Wettkampf der Leistungsklasse 3 der modifizierten Kür den zweiten Platz und qualifizierte sich für die hessischen Einzelmeisterschaften. Leni Rasche freute sich ebenfalls über einen guten Wettkampf und am Ende über den vierten Platz in ihrer Altersgruppe.

Der Wettkampf der älteren Turnerinnen verlief weniger reibungslos, weil die Nervosität beim ersten Wettkampf seit zwei Jahren einfach zu groß war.

Am Nachmittag starteten von der SSG Bensheim außerdem zehn Nachwuchsturnerinnen im Pflichtwettkampf P3-P5. Für drei der Mädchen war es der erste Wettkampf überhaupt. Frida Müller und Valentina Butina freuten sich hier nach einem fast fehlerfreien Wettkampf über den zweiten und dritten Platz. Lara Bauer errang in der höheren Stufe P3-P6 sogar den Sieg. Außerdem startete Trainerin Deborah Gottmann im jahrgangsoffenen Wettkampf P4-P9 und verwies dort ihre einzige Konkurrentin klar in ihre Schranken. red

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Mobile_Footer_1