Schwimmen - SC Heppenheim übernimmt für Lampertheim die Ausrichtung der Kreismeisterschaften / Nachbarverein dominiert nicht nur bei den Mannschaftswertungen, denn: Für die SSG Bensheim springen gleich 69 Meistertitel heraus

Von 
dj/ü/red
Lesedauer: 
Erfolgreich gingen die Schwimmen der SSG Bensheim bei den Kreismeisterschaften in Heppenheim an den Start. © SSG

Bergstraße. Bei bestem Sommerwetter gingen im Heppenheimer Freibad die Kreismeisterschaften der Schwimmer über die Bühne. Die vier Kreisvereine SSG Bensheim, SC Heppenheim, SGN Lampertheim und Viernheimer SV schickten insgesamt 76 Teilnehmer ins Rennen. In den Disziplinen Brust, Schmetterling, Freistil, Rücken und Freistil-Mixed gab es 269 Einzelstarts und 15 Staffeln gaben ihr Bestes.

AdUnit urban-intext1

Turnusgemäß wäre die SG Neptun Ausrichter der Kreismeisterschaften gewesen, doch da die Stadt Lampertheim das Hallenbad renoviert, sprang der SC Heppenheim (SCH) ein – ein mit viel Arbeit verbundener Aufwand. „Da müssen alle ran“, erklärte SCH-Vorsitzender Markus Wilfer.

Der SCH feiert 2019 sein 70-jähriges Bestehen. Für ihn gingen neun weibliche und drei männliche Schwimmer an den Start. Luisa Bruder, Paula Stöttner, Katharina Stolz, Paulina Lerch, Sebastian Bauer und Aaron Fischer sind die 100-Meter- beziehungsweise die 200-Meter-Strecken zum ersten Mal bei einem Wettkampf geschwommen. Besonders erwähnenswerte Zeiten haben laut SCH-Schwimmwartin Andrea Gottwein über 200-Meter-Freistil Paula Stöttner (3:48 Min.), über 100-m-Freistil Katharina Stolz (1:37) und Ina Arndt (1:10) sowie über 50-m-Freistil Luise Möhler (0:56) erzielt. Ronya Grunwitz (100 m Rücken weiblich) wurde Kreismeisterin. Sebastian Bauer, Aaron Fischer, Paulina Lerch, Ina Arndt und Jonas Schneider jeweils Kreisjahrgangsmeister

Die SSG Bensheim entschied als teilnehmerstärkste Verein die Mannschaftswertungen klar für sich. Bei den Jungs lag Bensheim mit 159 Punkten vor der SG Neptun Lampertheim (117), dem Viernheimer SV (48) und dem SC Heppenheim (25.). Die Bensheimer Frauen und Mädchen triumphierten mit 226 Punkten vor Lampertheim (190), Viernheim (59) und Heppenheim (41).

AdUnit urban-intext2

In den Einzelwertungen gab es für die SSG 15 Kreismeistertitel, acht Vizemeister und sechs dritte Plätze in der offenen Kreismeisterwertung sowie 54 Kreisjahrgangsmeister. Auch die acht Staffeln waren mit je vier ersten und zweiten Plätzen erfolgreich. Zum Bensheimer Mannschaftsergebnis trugen alle Aktiven durch Platzierungen und daraus resultierende Punktgewinne bei: Sven Ludwig, Thalia Sauer, Nicolas Murolo, Julia und Marie Felker, Helene und Johanna Graf, Franziska Trillig, Theresa Amoateng, Julian und Jannik Herrmann, Breeze-Kate und Belle Guo, Leander Scholz, Merle-Marie Pieper, Emma Bulling, Erik Rudert, Yannick Weiß, Anton Leicht, Florian Flamm, Ilias Matejek, Amelie und Jette Fink, Sarah Dächert, Alexa Filbert, Sarah Wehrle, Kira Umlauf, Eleonora Heim, Mathilda Sundermann, Georg Chateopoulus, Torell Daubner, Lorena Rosenkranz sowie Alexander Späth. dj/ü/red