Handball - Schwache Abwehr und viele Fehler führen zum 27:30 im Hessenderby gegen die HSG Bad Wildungen

Flames kassieren die erste Niederlage

Von 
Eric Horn
Lesedauer: 
Wohin mit dem Ball? Die Flames (Nr. 17: Lisa Friedberger) taten sich gegen die Vipers-Abwehr sehr schwer; links die überragende Torhüterin Manuela Brütsch. © Müller

Die HSG Bensheim/Auerbach zeigte eine mäßige Leistung, die HSG Bad Wildungen lieferte eine überaus kämpferische Performance ab – und damit gewannen die Vipers mit 30:27 (16:15) das Hessenderby der Frauenhandball-Bundesliga gegen die Flames in der Weststadthalle. Die Begegnung fand vor 250 Zuschauern statt, da die Anzahl der genehmigten Besucher auf Anordnung des Gesundheitsamtes wegen der

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen