Handball Flames blieben auf Rang acht

Von 
red/hs
Lesedauer: 

Bensheim. Das Präsidium des Deutschen Handballbundes (DHB) hat nach umfangreicher Vorarbeit einer Arbeitsgruppe einen Vorschlag verabschiedet, wie die Saison 2019/20 aufgrund der Corona-Pandemie gewertet werden könnte. Das favorisierte Modell ist eine Abschlusstabelle auf Basis der sogenannten Quotienten-Regelung.

AdUnit urban-intext1

In diesen Tagen stimmt nun der Bundesrat des DHB im Umlaufverfahren ab. Die Quotienten-Regelung besagt, dass die Pluspunkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele bis zum 12. März dividiert werden. Der ermittelte Wert ist mit 100 zu multiplizieren und auf eine Stelle nach dem Komma zu runden. In Reihen der HSG Bensheim/Auerbach hat man bereits nachgerechnet, dass diese Regelung keine Auswirkungen auf die Platzierung der bereits abgebrochenen Saison in der Frauen-Bundesliga haben würde: Die Flames blieben Achter.

Der Umlaufbeschluss beinhaltet auch die Aussetzung des DHB- Pokals in der Saison 2020/21 in der bestehenden Form. Den Ligaverbänden stünde es in diesem Fall frei, einen entsprechenden Pokal-Wettbewerb auszurichten. red/hs