AdUnit Billboard

Erster Härtetest für TSV Auerbach

Lesedauer: 

Auerbach. Drei Mal musste die TSV Auerbach in der Fußball-Kreisoberliga bisher in der Fremde antreten und schlug sich dabei tadellos. Neun Punkte stehen für den Tabellenzweiten zu Buche und diesen möchte man nun im ersten Heimspiel der Saison weitere drei Zähler hinzufügen. Kein leichtes Vorhaben, empfangen die Rot-Weißen doch heute um 19.30 Uhr mit der SG Odin Wald-Michelbach den Ligavierten, der nun sicherlich eine erste echte Standortbestimmung ist. TSV-Trainer Giuliano Tondo ist zuversichtlich entgegen. „Das ist zwar eine echte Herausforderung für uns, doch wir spielen das erste Mal zu Hause und wollen natürlich gewinnen“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Tondo möchte die Qualitäten der bisherigen Gegner trotz der deutlichen Siege aber keineswegs mindern. „Wir sind bisher in jedem Spiel von unseren Gegnern gefordert worden, haben das aber immer gut gemacht – und daran gilt es anzuknüpfen“. Der Übungsleiter sieht das fußballerische Können seiner Mannschaft als größtes Pfund. „Die Jungs lassen den Ball gut laufen. Dazu stimmt auch die Mischung aus Angriff und Abwehr. Vorne machen wir unsere Tore und hinten lassen wir bei bisher nur zwei Gegentoren auch nur wenig zu. Das gilt es nun gegen Wald-Michelbach abzurufen.“

Der TSV-Kader ist ausgedünnt, denn Abel Abdelkader, Julian Schmidt, Linus Dietzsch, Moritz Graf, Jonas Disser, Marcel Jährling und Marco de Simone fallen aus. Dennoch ist sich der Coach sicher, eine schlagkräftige Elf auf den Platz schicken zu können. lew

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1