AdUnit Billboard
Pferdesport - Dressurturnier in Schwanheim kommt bestens an

Erfolgreich im Sattel

Von 
red
Lesedauer: 
Sonja Gundolf (Schwanheim) platzierte sich auf Sir Toby bestens. © Neu

Schwanheim. Durch die zurückliegenden Corona-Beschränkungen im Sport war es reitenden Amateuren so gut wie nicht möglich, auf Turnieren zu starten. Aus diesem Grund entschied sich der RuF Schwanheim, dieser Zielgruppe eine adäquate Veranstaltung zu ermöglichen und richtete auf seiner Reitanlage Dressurwettbewerbe bis zur Klasse S nur für Amateure aus.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Ausschreibung enthielt Jungpferdeprüfungen sowie zahlreiche L- und M-Dressuren. Das Highlight waren zwei S-Dressuren. Ein zufriedenstellendes Nennungsergebnis mit Teilnehmern die nicht nur aus der Nachbarschaft, sondern teils aus dem Taunus, aus Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg anreisten, ermöglichte einen guten Turniersport bei besten Wetter- und Bodenverhältnissen. Für den gastgebenden Verein waren besonders Sonja Gundolf und Anna Merschroth erfolgreich. Gundolf platzierte sich mit ihrem selbstausgebildeten Pferd Sir Toby auf Rang zwei in der L-Dressur und - bei ihrem Debüt in dieser Klasse - als Sechste in einer anspruchsvollen M**-Dressur. Merschroth belegte auf Redwood den zweiten Platz in einer M-Dressur .

Durch die vielen positiven Rückmeldungen von Teilnehmern, Zuschauern und Turnierrichtern über den reibungslosen sowie pferde- und reiterfreundlichen Ablauf des Dressurturniers plant der RuF Schwanheim eine Neuauflage im kommenden Jahr. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1