Fußball

Eintracht Frankfurt soll wieder Vollgas geben

Die Vorbereitung beginnt mit dem Trainingslager in Dubai.

Von 
dpa
Lesedauer: 

Frankfurt. Eintracht Frankfurt startet am heutigen Dienstag die Vorbereitung auf die Saisonfortsetzung in der Fußball-Bundesliga. Am Mittwoch fliegt die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner in ein zehntägiges Trainingslager nach Dubai. „Ich möchte, dass wir alle im Club und im Team ab jetzt den Fuß wieder aufs Gaspedal treten. Und zwar so, dass wir ab sofort wieder Vollgas haben“, forderte Krösche.

Die Eintracht steht in der Bundesliga auf dem vierten Platz und im DFB-Pokal sowie in der Champions League jeweils im Achtelfinale. „Das sind sehr gute Voraussetzungen, darauf möchten wir aufbauen. Wir müssen weiter hungrig sein“, sagte der 42-Jährige und gab die Marschroute vor: „Wir starten top motiviert und mit dem Vorhaben, die guten ersten 15 Bundesligaspiele nicht nur zu bestätigen. Wir wollen es toppen. Dafür muss vom ersten Tag an alles passen. Die Liga ist unser Kerngeschäft und wir wollen unsere Position halten.“

Newsletter "Guten Morgen Bergstraße"

Im Trainingslager bestreitet die Eintracht ein Testspiel gegen den polnischen Erstligisten Lech Posen, in der Bundesliga geht es am 21. Januar (Samstag) mit dem Heimspiel gegen Schalke 04 weiter.

Nach Aussage von Sportvorstand Markus Krösche haben die Frankfurter in der Winterpause keinen Anlass für eine Offensive auf dem Transfermarkt. „Grundsätzlich planen wir keine größeren Veränderungen. Natürlich kann es sein, dass Spieler, die zuletzt kaum oder gar nicht gespielt haben – wie zum Beispiel Jérôme Onguéné – die Möglichkeit einer Leihe in Betracht ziehen. Aber wir planen keine größeren Transfers“, sagte Krösche in einem auf der Vereinshomepage veröffentlichten Interview.

Mehr zum Thema

Fußball

Eintracht Frankfurt plant keine Winter-Transfers

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Lokalsport Bergstraße

Eintracht will Ndicka und Kamada halten

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Fußball

Eintracht Frankfurt will Kamada und Ndicka behalten

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren

Angesichts der Dreifachbelastung in Liga, Pokal und Champions League will Krösche eine personelle Verstärkung des Kaders in der vierwöchigen Transferphase allerdings nicht völlig ausschließen. dpa

Autor