AdUnit Billboard
Fußball

Eintracht Frankfurt boomt: Bundesligist hat nun 100 000 Mitglieder

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Frankfurt. Der sportliche Erfolg der vergangenen Jahre hat bei Eintracht Frankfurt für einen Mitgliederboom gesorgt. Wie der Fußball-Bundesligist am Mittwoch mitteilte, ist die Marke von 100 000 Mitgliedern erreicht worden. Vor dem Europa-League-Halbfinalisten hatten aus der 1. und 2. Bundesliga bereits der FC Bayern München, der FC Schalke 04, Borussia Dortmund und der 1. FC Köln die Zahl von 100 000 Mitgliedern überschritten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

"Eintracht Frankfurt zählt heute zu den größten Sportvereinen Deutschlands und der Welt", sagte Präsident Peter Fischer. "Diese Entwicklung unserer Mitgliederzahlen war lange Zeit sicherlich nur schwer vorstellbar und es erfüllt mich natürlich mit Stolz, dass wir diesen besonderen Meilenstein nun erreicht haben."

Als Fischer im Jahr 2000 das Amt des Präsidenten übernahm, habe der Verein keine 5000 Mitglieder gezählt. "Natürlich hat uns der sportliche Erfolg unserer Profimannschaft geholfen - sei es der Pokalsieg 2018 oder unsere unvergesslichen Reisen durch Europa", sagte der Vereinschef.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1