AdUnit Billboard
Frauenfußball

Doorsoun will es in Frankfurt wissen

Von 
dpa
Lesedauer: 

Frankfurt. Nationalspielerin Sara Doorsoun wechselt innerhalb der Frauenfußball-Bundesliga vom VfL Wolfsburg zu Eintracht Frankfurt. Der bis 2023 laufende Vertrag der 35-maligen DFB-Auswahlspielerin in Wolfsburg wurde aufgelöst, die 30 Jahre alte Defensivspezialistin unterschrieb in Frankfurt einen Kontrakt mit der gleichen Laufzeit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Sara ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, das Vertragsverhältnis zu beenden, da sie in den letzten Monaten aus ihrer Sicht zu wenig Einsatzzeiten hatte“, sagte Ralf Kellermann, der Sportliche Leiter der VfL-Frauen. Doorsoun stand zuletzt nicht mehr im Kader von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg. Mit dem Wechsel will die gebürtige Kölnerin auch ihre Chancen auf eine EM-Teilnahme im Juli in England erhöhen.

„Die Eintracht ist dafür genau die richtige Station. Denn in den vergangenen Jahren konnte man sehen, was für ein klasse Team hier zusammenwächst“, sagte sie. Die Tochter eines Iraners und einer Türkin war 2018 von der SGS Essen nach Wolfsburg gekommen.

Auch Talent Aehling kommt

Außerdem hat die Eintracht die deutsche Nachwuchs-Nationalspielerin Anna Aehling verpflichtet. Die 20-jährige Abwehrspielerin erhielt nach Angaben des Vereins einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 und kommt vom Zweitligisten FSV Gütersloh. Nach ihrem Abitur in Kamen-Kaiserau absolvierte Aehling zuletzt ein Auslandsjahr in den USA an der Indiana University und spielte im dortigen College-Team. dpa

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1