AdUnit Billboard
Jugendhandball

Den Gegner erst spät abgeschüttelt

Von 
red
Lesedauer: 

Bensheim. Die weibliche Handball-A-Jugend der HSG Bensheim/Auerbach gewann in der Oberliga-Qualifikation 25:20 (13:12) bei der HSG Bachgau. Nach ausgeglichenem Start setzten sich die Gäste mit schönen Toren – vor allem durch die treffsichere Lara Krapp – ab (4:8/16.), Bachgau ließ sich jedoch nicht abschütteln.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Pause tat dem Flames-Nachwuchs gut, vorne kamen die Mädels wieder zu Torerfolgen und die Abwehr stand gut. Eine Viertelstunde war Bachgau beim 17:19 auf Tuchfühlung, Bensheim brachte den Sieg jedoch sicher nach Hause. – Tore f. Bensheim: Lara Krapp (7), Merle Senßfelder (5), Antonia Müller (3), Natasa Halilovic (3/1), Erin Yildirim (2), Melina Greene, Chiara Schmitz, Anna Schuster (je 1), Kathrin Jochem, Marlis Mader (je 1/1).

Weibliche D-Jugend Bezirksoberliga: TSV Pfungstadt – HSG Bensheim/Auerbach 6:32 (3:19). Gelungener Saisonauftakt für den HSG-Nachwuchs, die schon nach einer Minute 2:0 führte und den Vorsprung dank der starken Abwehr schnell ausbaute. Auch die Außenpositionen wurden gut ins Spiel eingebunden. Von der Seitenlinie kamen nur kleine, technische Verbesserungen der sehr engagierten Trainerin Claudia Richter. Deren Schützlinge überzeugten mit ihrem Kurzpasshandball und gut funktionierenden, eingeübte Spielzügen, so dass am Ende durch Chiara Freudenberger die 30-Tore-Marke geknackt wurde. – Für die HSG spielten: Magdalena Bähr (9), Mariella Koumtoudji (1), Greta Ross (3), Marie Isabelle Huber, Lilli Jäger (4), Sarah Eberlein, Chiara Freudenberger (9), Mara Dirion (5), Mia Braun, Lina Ross (1), Charlotte Elsner. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1