AdUnit Billboard
Jazztanz

Bobstädter knapp am WM-Finale vorbei

Von 
red/ü
Lesedauer: 

Bürstadt. Mit starken Ergebnissen kehrten die Tänzerinnen und Tänzer der TG Bobstadt von der Weltmeisterschaft im Modern und Jazz Dance in Warschau zurück. 31 Sportler der TG Bobstadt/Studio Tanzbar Biblis unter der Leitung von Trainerin Lisa Herrmann hatten die Reise in die polnische Hauptstadt angetreten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Jugendformation „neo dance company“, die mit 14 Tänzerinnen antrat, gelang der Einzug ins Halbfinale der 13 besten Teams. Nur knapp schrammten die Südhessen am WM-Finale vorbei, sie kamen auf den achten Platz. Den zwölf Tänzerinnen der „Piccola dance company“ gelang im Halbfinale der elfte Platz.

Grund zur Freude gab es für das Duo Melina Fertich/Nica Habel mit einem nicht zu erwartenden elften Platz in der Klasse Junior 1 und einem ebenso guten elften Rang für Marilena Seng/Emma Roos in der Klasse Junior 2. Beide konnten sich bis ins WM-Halbfinale tanzen.

Eine überzeugende Vorstellung lieferte am letzten Turniertag die Smallgroup der „MIOs“ in der Kinderkategorie, die sich ebenfalls Rang elf im Halbfinale sicherte und nur knapp den Sprung in die Top-Ten der Welt verpasste. Im Solo Jugend zeigte Marilena Seng in einem starken Teilnehmerfeld eine souveräne und ausdrucksstarke Leistung. red/ü

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1