AdUnit Billboard
Minigolf

Bensheim-Auerbach nutzt Heimvorteil

Von 
red
Lesedauer: 

Auerbach. Die erste Mannschaft des MSC Bensheim-Auerbach gewann den zweiten Spieltag der 2. Bundesliga Süd (Staffel 1) auf der heimischen Beton-Anlage im Auerbacher Kronepark vor Ludwigshafen und Arheilgen. Nach den ersten beiden Runden lagen der Tabellenführer aus Ludwigshafen und die Auerbacher noch schlaggleich. Erst in der dritten Runde spielen die Gastgeber dann einen Vorsprung von acht Schlägen heraus, den sie dann im abschließenden vierten Durchgang noch ein wenig ausbauten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Ein erfolgreiches Debüt in der 2. Bundesliga feierten dabei die Bensheimer Dennis Schäfer und Levi Tritsch. In der aktuellen Tabelle ist der MSC mit 18 Zählern nun punktgleich mit Ludwigshafen, liegt aber ganz knapp mit einem Schlag zurück auf Platz zwei. Der nächste Spieltag findet am 15. Mai in Bad Homburg statt. Für den MSC spielten: Jörg Weirich, Simone Arnold, Hans-Peter Fritsch, Dennis Schäfer, Levi Tritsch, Tom van Diejen, Thomas Giebenhain und Hannes Klee.

Beim Spieltag der Hessenliga konnte die zweite MSC-Mannschaft in Bad Homburg mit einem fünften Platz keine Punkte auf dem Konto gutschreiben. Bedauerlicherweise hatten die Spieler in der ersten Runde kein glückliches Händchen und schafften es dann trotz besserer Rundenergebnisse nicht mehr, diesen deutlichen Rückstand aufzuholen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nach Position zwei am ersten Spieltag rutschte der MSC somit auf Rang drei ab. In Bad Homburg spielten: Oliver Isenbiel, Michaela Geist, Gabriele Faust, Michael Burk, Harald Buchert und Horst Jung. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1