AdUnit Billboard
Fußball

Becker soll neuer Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes werden

Der Hanauer Torsten Becker soll neuer Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes werden. Das Präsidium des HVF hat den 57 Jahre alten bisherigen Vizepräsidenten als Nachfolger von Stefan Reuß vorgeschlagen.

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Frankfurt / Hessen. Der Hanauer Torsten Becker soll neuer Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes werden. Das Präsidium des HVF hat den 57 Jahre alten bisherigen Vizepräsidenten als Nachfolger von Stefan Reuß vorgeschlagen. Zudem wurde für die Wahlen ein außerordentlicher Verbandstag am 10. September in Grünberg einberufen, wie der Verband mitteilte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Reuß hatte seinen Rückzug im Juni aus beruflichen Gründen angekündigt, ebenso hörte Ralf Viktora als Schatzmeister auf. Becker war damit das einzig verbliebene geschäftsführende Mitglied des Präsidiums. Als künftiger Vizepräsident ist nach HFV-Angaben Thorsten Bastian (bisher Vorsitzender des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung) vorgesehen.

Um kurzfristig finanziell handlungsfähig zu bleiben, hat das Präsidium dem Aufsichtsrat vorgeschlagen, die vakante Position des Schatzmeisters bereits jetzt mit Jörn Metzler (bisher Kreisfußballwart Limburg-Weilburg) zu besetzen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Bergstraße

Björn Gutzeit ist neuer Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Südhessen

Veröffentlicht
Von
pol
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1