Schwimmen - SSG Bensheim und SC Heppenheim wollen endlich zurück ins Wasser Bäder sollen schon bald für Vereinstraining öffnen

Von 
eh
Lesedauer: 
Die Schwimmbäder sind noch geschlossen, die Vereine hoffen auf einen baldigen Einstieg ins Training. Das beliebte Sprint-Sportfest im Heppenheimer Freibad ist aber bereits abgesagt. © Strieder

Bergstraße. Für den Vereinssport in Hessen werden weitere Lockerungen vorbereitet. Das Corona-Kabinett der Hessischen Landesregierung hat beschlossen, dass ab dem 1. Juni 2020 Schwimmbäder in Hessen unter Beachtung der im Sport vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln für Schwimmvereine und -kurse wieder öffnen können.

AdUnit urban-intext1

Innen- und Sportminister Peter Beuth erklärt in einer Pressemitteilung: „Der Schwimm- und Tauchsport in Hessen musste viele Wochen ruhen. Gerade für Vereinsschwimmer, die mehrmals die Woche trainieren, war dies eine lange Zeit. Aufgrund der niedrigen Infektionszahlen und der guten Hygienekonzepte der Schwimmbadverbände und -betreiber ist es nunmehr verantwortbar, unsere Frei- und Hallenbäder für den Vereinssport wieder zu öffnen. Der Trainingsbetrieb des Vereinssports sowie zahlreiche Kursangebote können für Vereinsmitglieder unter Beachtung der für den Sport vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln wieder aufgenommen werden.“

Eine Entscheidung darüber, wann Schwimmbäder und Badeseen für den Publikumsverkehr wieder zugänglich sind, will die Landesregierung „bis Mitte Juni“ treffen. Die Schwimmabteilung der SSG Bensheim bereitet sich laut Pressewartin Kerstin Rudert auf die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs vor. Auf Grundlage eines vom Deutschen Schwimmverband entwickelten Leitfadens für den Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben will die SSG in enger Abstimmung mit der GGEW, dem Betreiber des Basinus-Bades, zeitnah ein Konzept erarbeiten, das das Schwimmtraining unter Beachtung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln ermöglicht. Ein Termin für die Rückkehr ins Becken steht noch nicht fest.

Sprint-Fest abgesagt

Beim Schwimmclub Heppenheim ist man ebenfalls auf den Re-Start eingestellt. „Wir scharren schon mit den Hufen“, sagt Vereinsvorsitzender Markus Wilfer. Auch der SCH will vor dem Wiedereinstieg zunächst Gespräche mit den Stadtwerken Heppenheim, dem Betreiber des Freibades, über ein Konzept zur Wiederaufnahme des Wasser-Trainings führen. „Danach wissen wir mehr“, so Wilfer.

AdUnit urban-intext2

Das Wintertraining, zu dem die Heppenheimer im Bensheimer Basinus-Bad gastieren, ist jetzt ohnehin beendet. Das für den 7. Juni geplante Schwimmfest „Sprint und mehr“ (ehemals Sprintpokal) wurde bereits abgesagt. eh