Fußball - Glückliches 1:1 in letzter Sekunde beim FC Augsburg Leverkusen lässt abreißen

Von
dpa
Lesedauer:

Augsburg. Trotz des nächsten Rückschlags im Kampf um die Champions League überwog bei Bayer Leverkusen und Pechvogel Niklas Lomb die Erleichterung. Der Ersatztorhüter freute sich besonders über den Last-Second-Ausgleich von Retter Edmond Tapsoba (90.+4), doch wegen seines großen Missgeschicks entwich ihm nach dem 1:1 (0:1) beim FC Augsburg auch ein Seufzer. „Das ärgert mich natürlich brutal, dass ich so gepatzt habe“, sagte der 27-Jährige. „Die Mannschaft hat versucht, mir zur helfen. Das haben sie mit dem Ausgleich in letzter Sekunde geschafft. Schade, dass es nur zu einem Punkt gereicht hat.“

AdUnit urban-intext1

Nach nur drei Siegen in den vergangenen 13 Pflichtspielen verliert Leverkusen den Anschluss an die Königsklassen-Ränge. „Unser Anspruch ist ein anderer. Wir wollen hier gewinnen“, sagte Trainer Peter Bosz. „Aber wenn man den Spielverlauf sieht und wie die Jungs bis zum Ende gekämpft haben – Kompliment an die Spieler.“ Nach einem Rückpass von Timothy Fosu-Mensah hatte der für den verletzten Lukas Hradecky aufgebotene Lomb am Ball vorbeigetreten. Niederlechner hatte keine Mühe, aus kurzer Distanz einzuschieben (5.). dpa