AdUnit Billboard

Der erste E-SUV von Volkswagen

VW: Der lange Radstand des ID.4 macht den Innenraum besonders geräumig

Lesedauer: 
Das Exterieur des ID.4 hat kraftvolle Proportionen und wirkt extrem modern. © VW

Die Elektro-Offensive von Volkswagen nimmt weiter Fahrt auf: Der ID.4 ist nach dem ID.3 das zweite Modell auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) und zugleich der erste vollelektrische SUV der Marke. Er bringt die saubere Mobilität hinaus in die Berge und Wälder und demonstriert eine große Stärke des Unternehmens: moderne Elektroautos zu entwickeln, bei denen Preis, Performance und Nachhaltigkeit für den Kunden zusammenpassen. Zudem wird das Modell im Werk Zwickau bilanziell CO2-neutral gefertigt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der ID.4 ist das erste vollelektrische SUV von Volkswagen und zugleich das erste E-Weltauto der Marke. Er startet in das größte Marktsegment der Welt, die Klasse der Kompakt-SUV.

In allen Varianten bietet der ID.4 kraftvollen Vortrieb und hohe Alltagstauglichkeit. Die kompakte 52-kWh-Batterie gewährt bis zu 346 Kilometer Reichweite (WLTP). Sie ist mit zwei Motor-Leistungsstufen erhältlich – die eine mit 109 kW (148 PS) und 220 Nm, die andere mit 125 kW (170 PS) und 310 Nm Drehmoment. In beiden Leistungsstufen beträgt der durchschnittliche Verbrauch des ID.4 im NEFZ 16,3 bis 15,5 kWh pro 100 km.

Der ID.4 ist ein sportlich-robuster Allrounder, der sich leicht und einfach fahren lässt. Die große Hochvolt-Batterie liegt zwischen den Achsen, womit sie den Schwerpunkt nach unten bringt. Die Gewichtsverteilung bewegt sich ganz nah am Idealwert von 50:50. Als Vorderachse dient eine McPherson-Konstruktion, im Heck arbeitet eine aufwändige Fünflenker-Aufhängung, deren Hilfsrahmen auch die Antriebskomponenten trägt. Dank 16 Zentimeter Bodenfreiheit kommt das E-SUV auch im leichten Gelände gut klar.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Das Exterieur des ID.4 hat kraftvolle Proportionen und wirkt extrem modern. Das klare, fließende Design ist von der Natur inspiriert und sorgt für sehr gute Aerodynamik. Die großen Räder bis 21 Zoll Durchmesser zeigen den sportlich-robusten Charakter des Autos. Dachreling und Anhängevorrichtung sind bei beiden Editionsmodellen Serie. Die Architektur des ID.4 führt zu einem langen Radstand. Er macht den Innenraum so geräumig wie bei einem konventionellen SUV der nächstgrößeren Klasse. pr

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1