AdUnit Billboard
Geistliches Wort - Begegnungen machen das Leben lebenswert

In Kontakt bleiben

Von 
Dominik Kanka
Lesedauer: 

Hat Jesus Wunder vollbracht? Eine Frage, die immer wieder gestellt wird und die wahrscheinlich nicht endgültig zu beantworten ist. Natürlich habe er sie vollbracht, sagen die einen, sonst sei er nicht der Messias. Andere sagen, diese Frage sei nicht wichtig. Schließlich wurden damals und werden bis heute von vielen verschiedenen Menschen Wunder erzählt, um ihre Bedeutung zu unterstreichen. Es komme vielmehr auf die Botschaft an, die hinter den Wundererzählungen stecke.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Eines der in der Bibel erzählten Wunder ist die Heilung eines Aussätzigen gleich im ersten Kapitel des Markus-Evangeliums. Der Botschaft dieser Wundererzählung nähern wir uns mit der Frage, warum Jesus Menschen geheilt hat, die am Aussatz gelitten haben.

Dominik Kanka. © Fotostudio Fischer

Man hat versucht, den in der Bibel beschriebenen Aussatz mit verschiedenen heute bekannten Krankheiten wie etwa Lepra gleichzusetzen, was aber nicht zu befriedigenden Ergebnissen geführt hat. Festzuhalten bleibt: Aussätzige Menschen galten als kultisch unrein. Dabei wurde die Unreinheit durch Berührung übertragen und zwar aus religiösen Gründen. Sie waren dadurch aus der Gemeinschaft der Gesellschaft ausgeschlossen. Für sie galt ein striktes Kontaktverbot.

Miteinander und füreinander

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Diesen Menschen hat sich Jesus zugewandt, hat sie geheilt. Er hat sie sowohl von der Unreinheit als auch von dem Ausgeschlossensein befreit. Geheilt waren sie gesund und konnten das Leben zusammen mit anderen wieder genießen. Für Jesus war offenbar neben der Gesundheit auch das Leben miteinander und füreinander wichtig.

Wenn wir diese Botschaft auf heute übertragen, merken wir, wie aktuell solche Wundererzählungen sind. Gott möchte für uns neben der Gesundheit auch die Begegnung und Berührung, gleichbedeutend mit dem aus dem Lateinischen stammenden Wort Kontakt. Für Jesus spielt der Kontakt für das Miteinander der Menschen und den gegenseitigen Umgang eine wesentliche Rolle. Das gelungene Zusammenleben macht das Leben lebenswert.

Demgegenüber haben Worte wie Kontaktreduzierung oder gar Kontaktverbot darum in meinen Ohren einen schrecklichen Klang und ich muss sie leider immer wieder hören. Zum Glück leben wir hier nicht in einer Diktatur wie in China, wo Menschen im Lockdown einfach zuhause eingesperrt leben müssen. Aber trotzdem sollten wir uns nicht an den Klang eines Wortes wie Kontaktreduzierung gewöhnen, denn dafür ist Gott unsere Gesundheit und daneben das Miteinander in unserem Leben viel zu wertvoll.

Ich wünsche Ihnen: Bleiben Sie gesund und genießen Sie Ihr Leben.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1