Zwei Hausbewohner nach Küchenbrand im Krankenhaus / 30.000 Euro Sachschaden

Von 
ots
Lesedauer: 

Darmstadt. Am Mittwoch (17.2.) kam es gegen 14.30 Uhr in der Straße "Im Höllchen" in Darmstadt zu einem Brand in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in der Küche der Erdgeschosswohnung aus und dürfte auf sich entzündendes Öl zurückzuführen sein. Bei dem Versuch, die Flammen zu löschen, zog sich der 28-jährige Wohnungsinhaber eine Rauchvergiftung zu. Weil der Rauch auch in die Dachgeschosswohnung zog, erlitt auch eine 27 Jahre alte Mitbewohnerin des Hauses eine Rauchgasvergiftung. Beide Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Infolge der Hitzeentwicklung wurden Teile der Küche und die Küchenfenster in Mitleidenschaft gezogen. Die herbeigeeilte Berufsfeuerwehr Darmstadt löschte die Flammen und schätzt den Schaden auf etwa 30.000 Euro ein.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren