Blaulicht

Zivilfahnder stoppen Raser auf Bundesstraße in Südhessen

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Bürstadt. Fast doppelt so schnell wie erlaubt ist ein Autofahrer auf der Bundesstraße 47 bei Bürstadt in Südhessen unterwegs gewesen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, stoppten Zivilfahnder den 35-Jährigen. Er sei am Donnerstagnachmittag mit 198 Kilometern pro Stunde über einen Streckenabschnitt gerast, auf dem maximal 100 Kilometer pro Stunde erlaubt sind. Den Mann erwarten nun der Polizei zufolge unter anderem 700 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot.

Mehr zum Thema

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Wetter Schnee und Regen zum Wochenstart in Baden-Württemberg

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Wetter Dauerregen und vereinzelte Gewitter in Baden-Württemberg

Veröffentlicht
Mehr erfahren