AdUnit Billboard
Corona-Pandemie

Zahl der Infektionen an der Bergstraße nimmt geringfügig ab

Von 
red
Lesedauer: 

Wiesbaden/Bergstraße. Im Kreis Bergstraße ist kein signifikanter Rückgang der Corona-Infektionen erkennbar. Für die Sieben-Tage-Inzidenz meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) gestern einen lediglich geringfügig rückläufigen Wert von 175,6 im Kreisgebiet. Zudem meldet der Kreis einen weiteren Todesfall einer geimpften Person im Alter von 61 Jahren. Insgesamt gibt es damit 385 Todesfälle, die im Zusammenhang mit Covid-19 stehen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Laut Deutscher Interdisziplinärer Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin sind im Kreis von 41 verfügbaren Intensivbetten in den Kliniken 32 Betten belegt – davon vier mit an Covid-19 infizierten Patienten, von denen zwei Personen eine invasive Beatmung benötigen. 842 weitere Infektionen sind nach Zahlen des RKI gestern in Hessen registriert worden. Die Gesamtzahl der Fälle stieg auf 483 681. Die Inzidenz im Bundesland lag bei 204,1. red

Mehr zum Thema

Ferien

Coronavirus: Omikron verunsichert bei der Urlaubsplanung an der Bergstraße

Veröffentlicht
Von
jkü/ü
Mehr erfahren
Sicherheit

Experte: Datenschutz in Corona-Pandemie in Hessen oft erst spät im Boot

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Fußball

Ein positiver Corona-Fall bei Darmstadt 98

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1