Corona-Krise - Kontakt erfolgt per Telefon oder Mail Wirtschaftsförderung steht für Beratung bereit

Von 
zg
Lesedauer: 

Bergstraße. Auch und besonders in der aktuellen Krisensituation will die Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) Ansprechpartner für die heimische Wirtschaft sein und ihre weiteren Serviceleistungen (Gründerberatung, Investorenservice, Energieberatung für Bürger und Kommunen, Kommunalbetreuung) anbieten. Persönliche Beratungen in den Räumen der WFB in Heppenheim, am Standort in Lorsch oder direkt bei den Unternehmen finden allerdings bis auf Weiteres nicht mehr statt, „denn die Gesundheit und Sicherheit unserer Kunden, Partner und Mitarbeiter haben oberste Priorität“, so Matthias Zürker, Geschäftsführer der WFB. Die Beratung erfolgt per Telefon und per Mail.

AdUnit urban-intext1

Die WFB bittet um Verständnis, dass aufgrund des hohen besonders telefonischen Aufkommens Mitarbeiter möglicherweise nicht immer unmittelbar erreichbar sind. „Wir melden uns aber schnellstmöglich“, bekräftigt Zürker.

Ansprechpartner für Betriebe für staatliche Hilfen im Sinne von Förderkrediten oder auch Bürgschaften ist Felix Fischer (Tel. 06252/689 2950, E-Mail: felix.fischer@wr-bergstrasse.de). Ansprechpartner für Betriebe für Personalfragen, z. B. Inanspruchnahme von Kurzarbeitergeld, ist Andreas Furch (Tel. 06252/689 2950; E-Mail: andreas.furch@wr-bergstrasse.de). Die Kontaktdaten aller Ansprechpartner der WFB sind unter www.wirtschaftsregion-bergstrasse.de zu finden. Hier gibt es auch eine Informationsseite für Unternehmen über staatliche Hilfen und sonstige Möglichkeiten, den wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie entgegenzuwirken. zg