AdUnit Billboard

Wieder vermehrte betrügerische Anrufe von falschen Polizeibeamten

Von 
ots
Lesedauer: 

Südhessen. Aktuell melden sich vermehrt Bürgerinnen und Bürger aus  Darmstadt über Notruf bei der Polizei und berichten davon, dass Kriminelle derzeit wieder mit der Geschichte des "Polizeibeamten, der vor Einbrechern warnt", versuchen, an das Hab und Gut der Angerufenen zu gelangen. Erfahrungsgemäß tritt diese Masche immer in Wellen auf. Vor diesem
Hintergrund gehen die Beamten davon aus, dass noch weitere Anrufe folgen werden und sich auch über die Grenzen Darmstadts hinaus fortsetzen könnten. Bislang reagierten alle, die einen solchen betrügerischen Anruf erhielten, vorbildlich. Sie legten auf und informierten die Polizei.

Diese bislang innerhalb weniger Minuten eingegangenen vier Meldungen nimmt die Polizei ernst und als Anlass erneut eindringlich vor den Betrügern zu warnen: Geben Sie keine persönlichen Daten oder Angaben zu Ihren Lebensverhältnissen preis. Machen Sie niemals Angaben zu Wertsachen oder Vermögenswerten. Polizeibeamte fragen Sie nicht nach persönlichen Geldverstecken. Die Polizei stellt kein Bargeld oder sonstige Wertsachen vorsorglich sicher. Beenden Sie das Gespräch und verständigen Sie die örtliche Polizei oder wählen Sie den Polizeinotruf 110.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1