AdUnit Billboard
Coronavirus

Weniger Ausgaben für Konsum während Corona-Pandemie in Hessen

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Während der Corona-Pandemie haben die Hessen weniger für den Konsum ausgegeben. Gleichzeitig stieg die Sparquote im Jahr 2020 deutlich an, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Der Konsum der Privathaushalte sei im Jahresvergleich um 1190 (minus 5,3 Prozent) auf 20 970 Euro je Einwohnerin und Einwohner zurückgegangen. Das habe im Gegenzug zu einem kräftigen Anstieg des Sparens auf 14,2 Prozent des verfügbaren Einkommens oder 3480 Euro pro Kopf geführt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Wohneigentum

Interhyp: «Böses Erwachen» für viele Immobilieninteressenten

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
UN-Drogenbericht

Cannabis-Konsum belastet Gesundheitssysteme

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Tarife

Hohe Inflation - IG Metall will 7 bis 8 Prozent mehr Geld

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1