AdUnit Billboard

Warnungen wegen Blaualgen bei rund einem Dutzend Badeseen

Von 
dpa
Lesedauer: 

Hessen. Rund ein Dutzend der offiziell 61 hessischen Badeseen sind mit Blaualgen belastet. Gesundheitsämter haben entsprechende Warnungen herausgegeben, wie aus einer Übersicht des Hessischen Landesamts für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) hervorgeht. Am Buga-See in Kassel ist das Baden seit dem 12. Juli sogar gänzlich verboten. "Die Experten haben gesagt, wenn es nicht dauerhaft abkühlt oder es länger sehr ergiebige Regenfälle gibt, wird sich an der Algensituation nichts ändern", sagte der Pressesprecher der Stadt, Victor Deutsch. Zum letzten Mal habe es ein solches Verbot 2015 gegeben. "Da spielt wohl viel zusammen."

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Betroffen sind Gewässer von Nord- bis Südhessen. "Die können sich innerhalb kurzer Zeit vermehren", sagte Winfried Staudt vom HLNUG. Betroffen seien eher seichte Seen. Das Wetter sei ein Faktor, aber das Problem sei meist von Menschenhand gemacht. Nährstoffanreicherungen zum Beispiel über die Düngung in der Landwirtschaft aber auch Zuflüsse, die Abwässer einbringen, spielten eine Rolle. Bei einem Kontakt mit den sogenannten Cyanobakterien kann es zu Hautreizungen, allergischen Reaktion aber in schlimmeren Fällen auch zu Übelkeit, Durchfall, Fieber oder Atemwegserkrankungen kommen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
Natur und Umwelt

Neuer Wolf in Hessen nachgewiesen

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren
Cum Ex

Frankfurt bereitet Millionen-Steuerrückzahlung an Banken vor

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Mehr zum Thema

Sicherheit

Daten nach Hackerangriff im Darknet: Verbraucherschutz rät zur Achtsamkeit

Veröffentlicht
Von
dpa/lhe
Mehr erfahren

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1