AdUnit Billboard

Vier Verletzte in Viernheim nach Wohnungsbrand

Von 
ots
Lesedauer: 
Bei einem Dachstuhlbrand in Viernheim sind vier Menschen zum Teil schwer verletzt worden. © Jürgen Strieder

Viernheim. Bei einem Brand im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Bürgermeister-Lamberth-Straße in Viernheim sind am Dienstagabend eine 82-jährige Frau und ihr 46 Jahre alter Sohn schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei wurden die beiden Bewohner mit Verbrennungen und Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Es bestehe keine Lebensgefahr.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Lokales

Dachstuhlbrand in Viernheim

Veröffentlicht
Laufzeit
Mehr erfahren

Das Feuer war gegen 17.10 Uhr aus bislang unbekannter Ursache in der Wohnung der beiden Personen ausgebrochen und breitete sich daraufhin auf den Dachstuhl aus. Mutter und Sohn verließen die Wohnung eigenständig , wurde weiter mitgeteilt. Laut Polizei kam es zu einer erheblichen Rauchentwicklung im dritten Obergeschoss. Die 47 Jahre alter Bewohnerin der Nachbarwohnung habe vom Fenster aus um Hilfe gerufen und sei von der Feuerwehr mit der Drehleiter gerettet worden. Bei ihr sowie einer weiteren 20 Jahre alten Frau bestand der Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung. Beide wurden vorsorglich in Krankenhäuser gebracht.

Blaulicht

Dachstuhlbrand in Viernheimer Mehrfamilienhaus - vier Verletzte

Veröffentlicht
Bilder in Galerie
8
Mehr erfahren

Drei Wohnungen des Mehrfamilienhauses sind nach dem Brand nicht mehr bewohnbar, berichtete die Behörde weiter. Die Schadenshöhe stand noch nicht fest. Mitarbeiter des Ordnungsamtes sowie der Bürgermeister der Stadt Viernheim, Matthias Baaß (SPD), seien laut Polizei vor Ort gewesen, auch um die Unterbringung der betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner zu organisieren. 

Großaufgebot der Feuerwehr

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Freiwillige Feuerwehr Viernheims war mit einem Großaufgebot vor Ort. Unterstützung erhielten die Brandschützer von der Weinheimer Feuerwehr. Bei den Löscharbeiten kamen zwei Drehleitern zum Einsatz. Die Flammen waren gegen 19 Uhr komplett gelöscht. Anschließend waren die Kräfte mit Sicherungsmaßnahmen beschäftigt. Mehrere Straßen waren während des Einsatzes gesperrt worden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1