Evangelisches Dekanat - Neues Angebot von der Bergstraße findet bundesweit Beachtung / Nächster Sendetermin auf Youtube ist an diesem Sonntag Video-Andachten für Kinder kommen groß heraus

Von 
red
Lesedauer: 
Eine Szene aus der neuen Video-Andacht unter dem Motto „Wo komme ich eigentlich her?“ © Biewendt

Bergstraße. Die Video-Andachten für Groß und Klein des Evangelischen Dekanats Bergstraße finden jetzt auch bundesweit Beachtung. Die nächste Andacht ist am 31. Januar 2021 im Youtube-Kanal des Kindergottesdienstverbands der Evangelischen Kirche in Deutschland zu sehen.

AdUnit urban-intext1

Seit November vergangenen Jahres dreht ein Team von Jugendlichen aus Bensheim-Auerbach, Hammelbach, Hüttenfeld und Lampertheim mit der Dekanatsreferentin für Kirche mit Kindern, Katja Folk, jeden Monat eine Andacht für Groß und Klein.

Als Identifikationsfigur für die Kinder führt jedes Mal die Handpuppe Gerda Giraffe durch das Programm. Sie wird gespielt von Helene Quaschning.

Musikalisch gestaltet werden die Video-Andachten von Henrike Stöckinger und den Schwestern Marilena und Theresa Meyer mit Klavier, Gitarre und Gesang. Pia Rendl (meistens hinter der Kamera) sowie Mattes und Johanna Engel vervollständigen das Team.

AdUnit urban-intext2

Die Andachten sind nach Angaben von Katja Folk nicht allein zum Zuschauen. „Wir laden zum Mitmachen ein. Immer gibt es Bewegungen zu den Liedern, bei denen die Kinder und auch die Erwachsenen vor den Bildschirmen aktiv werden können.“ Die Andachten sind jeweils zwischen zehn Minuten und einer Viertelstunde lang und werden abgeschlossen durch einen Basteltipp, der auf das Thema der Andacht abgestimmt ist.

In der nächsten Andacht erzählt das Team um Katja Folk die Geschichte von Ruth und Noomi und geht dabei der Frage nach: „Wo komme ich eigentlich her?“

AdUnit urban-intext3

Sie ist am 31. Januar nicht nur im YouTube-Kanal des Evangelischen Dekanats Bergstraße, sondern als Beitrag der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) für den EKD-Kindergottesdienstverband auch unter kirchemitkindern-digital zu sehen. red