AdUnit Billboard
Gewerkschaft Verdi

Verdi ruft erneut zu Warnstreiks in Sozial- und Erziehungsdienste auf

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Die Gewerkschaft Verdi hat Beschäftigte der Sozial- und Erziehungsdienste in Hessen erneut zu Warnstreiks aufgerufen. In Städten wie Rüsselsheim, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt und Marburg sollen am Mittwoch und Donnerstag jeweils eintägige Arbeitsniederlegungen stattfinden, teilte die Gewerkschaft am Dienstag mit. Die Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten in den Kitas und Betreuungseinrichtungen unter anderem mehr Geld, Zeit für pädagogische Arbeit durch Vor- und Nachbereitungszeiten sowie Zeit für die Begleitung von Praktikanten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Hintergrund der bundesweiten Warnstreiks sind die Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA). Zwei vorangegangene Tarifrunden im Februar und März endeten ergebnislos. Die dritte Verhandlungsrunde findet am 16. und 17. Mai in Potsdam statt.

Verdi-Gewerkschaftssekretärin Kristin Ideler sagt, dass auf der Arbeitgeberseite bislang kein Umdenken stattgefunden hätte. "Deshalb sehen wir uns gezwungen, vor der nächsten Verhandlungsrunde kommende Woche den Druck noch einmal zu verstärken", meint Ideler.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1