AdUnit Billboard

Verband: Hohe Bau- und Energiekosten gefährden bezahlbaren Wohnraum

Von 
dpa
Lesedauer: 

Frankfurt/Main. Die stark steigenden Bau- und Energiekosten gefährden dem Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft zufolge die Schaffung bezahlbaren Wohnraums. Die Baupreise seien in den vergangenen Jahren weit stärker gestiegen als die Verbraucherpreise insgesamt, sagte Verbandsvorstand Axel Tausendpfund am Mittwoch. "Die Baukosten laufen seit Jahren aus dem Ruder." Die Mitgliedsfirmen hätten ihre Investitionen in Neubau und Bestand auf 1,52 Milliarden Euro (Stand 2021) gesteigert. Dennoch seien die Baufertigstellungen im vergangenen Jahr auf 1489 gesunken - 500 weniger als im Vorjahr.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die sozial orientierte Wohnungswirtschaft wolle die Preissteigerungen wenn möglich nicht auf die Mieten umlegen. Derzeit liege die durchschnittliche Netto-Kaltmiete bei den Mitgliedsunternehmen im Bestand mit 7 Euro pro Quadratmeter (Stand 2021) deutlich unter dem hessischen Vergleichswert. Dieser betrage 7,60 Euro, sei allerdings zuletzt 2018 ermittelt worden und daher vermutlich höher.

Auch die explodierenden Kosten für Gas verschärften die Lage. Die Mitgliedsfirmen erwarten nach einer Umfrage fast eine Verdreifachung der Kosten für die Gasversorgung, erklärte der Verband. Er vertritt rund 200 private und öffentliche Firmen der Wohnungswirtschaft in Hessen und dem südlichen Rheinland-Pfalz mit rund 400 000 Wohnungen.

Beim sozialem Wohnraum müsse die Politik ihren Teil beitragen, forderte Tausendpfund. Verlässliche und gute Förderprogramme seien unverzichtbar. Wegen gestoppter Programme der KfW-Bank zur Förderung energieeffizienter Gebäude hatte es wiederholt Ärger gegeben.

Autor

Mehr zum Thema

Energiekrise Gas kostet die Stadt Bensheim rund 160 000 Euro im Jahr

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Auto Tankrabatt fällt weg: Autogas als Alternative

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Kommunalwirtschaft Mittlere Bergstraße Der Zusammenschluss von Bauhöfen wächst

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1