AdUnit Billboard
Heinrich-Metzendorf-Schule

Vegetarischer Brotaufstrich von Bensheimer Schülern hergestellt

Von 
red
Lesedauer: 
„Lebendige Werkstatt am Marktplatz“: Schüler der Heinrich-Metzendorf-Schule bieten an der Regionalen Bude auf dem Bensheimer Marktplatz vegetarische Brotaufstriche an, die sie selbst im Unterricht hergestellt haben. Unser Bild zeigt von links Lara Stengel, Ladan Musse, Ashrafun Zaman Lima, Jlyaas Wehlie und Janina Hartmann. Bild rechts: Die Bäcker-Auszubildenden der HMS steuerten Holzofenbrote bei. © Thomas Neu

Bergstraße. Eine Kooperation zwischen Verein und Schule haben Brigitte Zimmermann-Petrullat, Vorsitzende des Vereins Genial regional, und Angela Forberg, Kulturbeauftragte der Heinrich-Metzendorf-Schule (HMS) in Bensheim, ins Leben gerufen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Auf der kleinen Bühne der Regionalbude, die seit 11. Juni am Marktplatzbrunnen regionale Köstlichkeiten anbietet, präsentieren sich ab sofort Auszubildende und Schüler der Schule im Rahmen des Schulprojektes „Lebendige Werkstatt am Marktplatz“.

Nach langer Zeit, die geprägt war von Distanzunterricht und Aufgaben am Computer von zuhause aus, freuen sich die Schüler darauf, nun wieder aktiv zu zeigen, was sie drauf haben und dies in der Öffentlichkeit an exponierter Stelle in Bensheim zu zeigen, sagte Angela Forberg.

Erfahrungen in Theorie und Praxis

Das für den Kreis Bergstraße zuständige berufliche Schulzentrum mit gewerblichem Schwerpunkt gibt im Rahmen dieses Schulprojekts Einblicke in das berufliche Bildungsangebot. Zum Start des gemeinsamen Projektes hatten Berufsfachschüler Snacks passend zu einer Riesling-Weinverkostung vorbereitet. Angela Forberg und Anja Windus als Vertreterinnen der Schulleitung der HMS waren ebenso dabei wie Bensheims Erste Stadträtin Nicole Rauber-Jung und Ingrid Schich-Kiefer vom Kreis Bergstraße sowie Christiane Bartmann für den Tourismusservice Bergstraße.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Klasse, die sich unter Anleitung ihrer Fachlehrerinnen Folke Matlok und Silke Brose präsentierte, heißt 10BFN, das ist die Zweijährige Berufsfachschule mit dem beruflichen Schwerpunkt Ernährung, Hauswirtschaft und Gastronomie. Die zehn Schülerinnen und Schüler besuchen die HMS in Vollzeit. Das Ziel ist neben der beruflichen Orientierung das Erreichen der Mittleren Reife. Die 10BFN gestaltete ein Projekt, das die jungen Leute in vielfältiger Form herausfordert. Begleitend zu den Weinverkostungen mit Brigitte Zimmermann bieten die Schüler selbst hergestellte Produkte – in diesem Fall verschiedene vegetarische Brotaufstriche – an. Im Praxisunterricht hatten sie mehrere Varianten davon hergestellt und nach einem intensiven Entscheidungsprozess über Geschmack, Aussehen, Farbe und Gesamteindruck ihre Auswahl getroffen.

Tischler und Zimmerer folgen

Im begleitenden Theorieunterricht haben die Schüler eine Preiskalkulation für das fertige Produkt erarbeitet und sich mit dem daraus resultierenden Angebotspreis sowie mit der Lebensmittelkennzeichnungs-Verordnung und der Allergiekennzeichnung befasst.

Außerdem haben die Schüler Kleingebäck zum Verkauf angeboten, das geschmacklich ebenfalls zu einem guten Wein passen. Unterstützt wurden sie dabei von den Auszubildenden des Bäckerhandwerks an der HMS, die im schuleigenen Backhaus das „Metzendorfbrot“ – ein Holzofenbrot – backten.

Die „Lebendige Werkstatt“ wird fortgeführt: Heute (Donnerstag) in der Zeit von 8 bis 13 Uhr bauen Auszubildende des Berufsgrundbildungsjahres Holz für den Marktstand Stehtische aus Holz zusammen mit ihrem Werkstattlehrer, dem Tischlermeister Hubertus Gärtner, auf. Am Mittwoch, 14. Juli, in der Zeit von 8 bis 13 Uhr stellen auszubildende Zimmerer zusammen mit ihrem Berufsschullehrer Dirk Rensen Sitzbänke für den Marktstand her. red

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1