AdUnit Billboard

Über sechs Millionen neue Bäume gepflanzt

Von 
dpa
Lesedauer: 

Hessen. In Hessens Wäldern sind über sechs Millionen neue Bäume gepflanzt worden. Bei den neuen kleinen Bäumen handele es sich um Eichen, Douglasien, Tannen, Fichten, Lärchen und Buchen, teilte der Landesbetrieb Hessenforst bei der Präsentation des Nachhaltigkeitsberichts am Donnerstag in Bad Homburg vor der Höhe mit. Diese Bäumchen seien in den Jahren 2019 und 2020 auf 1600 Hektar Freiflächen gepflanzt worden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Das entspreche einer Investition von 24 Millionen Euro und sei mehr als je zuvor in der Geschichte des Landesbetriebs. 6,3 Millionen Euro seien für Pflegemaßnahmen in die jungen Waldbestände eingesetzt worden. Für den Erhalt der Wälder sei die Baumartenvielfalt elementar wichtig, betonte Landesbetriebsleiter Michael Gerst - auch mit Blick auf die Schäden, die jüngst durch die Dürrejahre und die damit einhergehenden Schäden durch die Borkenkäfer entstanden sind. Das führe zu einer Risikostreuung.

Von den durch den Klimawandel entstandenen Schäden sind in den hessischen Wäldern die Bestände von Buche und Fichte am meisten betroffen. Nicht nur einzelne Bäume, sondern ganze Buchenwaldkomplexe zeigen Symptome des Absterbens, erklärte der Leiter von Hessenforst.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1