Trainer Hütter bedauert Abschied von Kapitän David Abraham

Von 
lhe
Lesedauer: 

Eintracht Frankfurt. Eintracht-Trainer Adi Hütter mag seinen Kapitän David Abraham gar nicht aus Frankfurt gehen lassen. "Ich habe ihn als sehr empathischen Menschen kennengelernt, der immer für die Mannschaft da war", sagte er wehmütig vor dem "Abschiedsspiel" des Argentiniers am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) gegen den FC Schalke 04. "Wir verlieren sportlich wie menschlich eine absolute Größe."

AdUnit urban-intext1

Auch der Defensivspieler hat vor seinem nahen Rücktritt gemischte Gefühle. "Diese Woche ist sehr emotional. Das letzte Heimspiel in der Bundesliga: Ich kann es noch nicht glauben, dass das Spiel gegen Schalke mein Karriereende sein soll", sagte Abraham, der auch als Integrationsfigur und sportlich eine Lücke hinterlassen wird. "Er hat noch immer eine unglaublich hohe Schnelligkeit", attestierte Hütter dem 34 Jahre alten Fußballprofi. "Ich wünsche mir eines: dass er noch einmal allen zeigt, welche Klasse er hat."

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren