AdUnit Billboard

Teils starker Anstieg der Corona-Inzidenzwerte in Land und Kommunen

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hessen. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Hessen und in hessischen Kommunen binnen 24 Stunden teils stark angestiegen. Am Donnerstag stieg die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen nach Angaben des Robert Koch-Instituts auf 468,2 nach 417,6 am Vortag. In der größten Stadt Frankfurt gab es bei diesem Wert einen Anstieg von 666,5 auf 795,8 (Stand 3.22 Uhr). Es gebe Tage, an denen die Labore einfach mehr melden als an anderen Tagen, hieß es beim Frankfurter Gesundheitsamt. Aber auch die Virusvariante Omikron habe natürlich damit zu tun, dass die Zahlen rasant stiegen. Auch in anderen Kommunen stiegen diese Werte zweistellig.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Inzidenz ist in hessischen Kommunen der entscheidende Wert für eine Einstufung als Hotspot und damit für strengere Corona-Maßnahmen. Der wichtige Wert zur Einschätzung der Pandemie-Lage ist die Hospitalisierungsinzidenz. Er gibt an, wie viele Covid-19-Patienten pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen neu in Kliniken aufgenommen wurden. Diese Inzidenz lag nach Angaben des Sozialministeriums am Donnerstag bei 3,05 nach 3,11 am Vortag.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1