AdUnit Billboard
Energie

Strom in Hessen in der Stadt etwas teurer als auf dem Land

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hessen. Strom ist für Privathaushalte in Hessen in der Stadt geringfügig teurer als auf dem Land. Nach Berechnungen des Vergleichs- und Vermittlungsportals Check24 müssen ansonsten die Bewohner ländlicher Regionen im bundesdeutschen Durchschnitt zwei Prozent mehr für ihren Strom bezahlen. Das mache bei einem Jahresverbrauch von 4250 Kilowattstunden eine Differenz von etwa 21 Euro aus. In Hessen liegt die Differenz bei sieben Euro, allerdings zu Ungunsten der Städter.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Der Strompreis ist auf dem Land häufig höher als in der Stadt, weil die Netznutzungsentgelte aufgrund der geringeren Einwohnerdichte auf weniger Personen verteilt werden“, sagt Experte Steffen Suttner. Untersuchungen des Vergleichsportals hatten schon in den vergangenen Jahren höhere Strompreise auf dem Land ergeben.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1