AdUnit Billboard
Polizei

Straftäter geht Zivilfahndern ins Netz

Kontrollen auf den Autobahnen in Südhessen

Von 
pol
Lesedauer: 
Symbolbild. © dpa

Südhessen. Zivilfahnder der Polizei haben dieser Tage umfangreiche Kontrollen auf Autobahnen in Südhessen durchgeführt. Schwerpunkt des Einsatzes war die Bekämpfung der Eigentumskriminalität. Mit Unterstützung mehrerer Kollegen der Polizeipräsidien Mainz, Koblenz und Trier sowie vom Polizeipräsidium Osthessen, wurden insgesamt 72 Fahrzeuge gestoppt und 139 Personen überprüft.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Haftbefehl vollstreckt

Dabei kontrollierten die Fahnder auf der A 5 bei Weiterstadt einen 43 Jahre alten Autofahrer und seinen 45-jährigen Beifahrer. Die Ordnungshüter stellten rasch fest, dass der Beifahrer, der über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, per Untersuchungshaftbefehl wegen Betrugs von der Staatsanwaltschaft Frankfurt gesucht wurde. Der Mann wurde festgenommen. Gegen den 43-jährigen Fahrer leiteten die Fahnder zudem ein Ermittlungsverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ein. Gegen ihn bestand eine gerichtliche Fahrerlaubnissperre.

30 000 Euro in einer Plastiktüte

Bei der Kontrolle eines 29 Jahre alten Autofahrers auf der A 5 bei Gräfenhausen fanden die Ordnungshüter im Fahrzeug über 30 000 Euro Bargeld in einer Plastiktüte sowie potenzsteigernde Medikamente. Die Polizei stellte diese wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz sicher. Auch das Geld wurde von der Polizei zunächst einbehalten. Die Ermittlungen, ob es möglicherweise aus Straftaten stammen könnte, dauern derweil an.

Falsche Personalien

Der wegen Drogendelikten polizeibekannte Autofahrer gab gegenüber den Zivilfahndern zuerst falsche Personalien an, konnte aber rasch anhand seiner Fingerabdrücke identifiziert werden. Neben einer Anzeige wegen falscher Namensangabe erwartet den 29-Jährige zudem ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Strafanzeigen in 21 Fällen

Darüber hinaus leiteten die Polizisten im Zusammenhang mit den Kontrollen in 21 Fällen Strafanzeigen ein – unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstößen wegen unversicherter Fahrzeuge, unerlaubten Aufenthalts und Urkundenfälschung. pol

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1