AdUnit Billboard
Statsitik

Statistisches Landesamt: 2021 1,16 Millionen Ausländer in Hessen

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Hessen. Im vergangenen Jahr haben in Hessen rund 1,16 Millionen Ausländer gelebt. Wie das Statistische Landesamt in Wiesbaden am Mittwoch nach einer Auswertung des Ausländerzentralregisters mitteilte, wohnten davon allein gut 235 000 in Frankfurt, der größten Stadt des Bundeslandes.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In der Landeshauptstadt Wiesbaden waren am 31. Dezember 2021 knapp 68 000 Ausländer gemeldet, in Offenbach 58 000 und in Darmstadt gut 35 000. Hessenweit besaßen zwei von fünf Ausländern (43 Prozent) eine EU-Staatsbürgerschaft.

Die größte ausländische Bevölkerungsgruppe in Hessen bildeten die Türken (155 000), gefolgt von Polen (80 000) und Rumänen (78 000). Syrische Staatsangehörige wurden knapp 58 000 registriert, aus Afghanistan kamen 46 000 Menschen.

Deutsche, die auch eine weitere Staatsangehörigkeit haben, werden den Angaben zufolge nicht gezählt. Auch die Mitglieder der Streitkräfte oder Diplomaten und deren Familien werden in der Statistik nicht erfasst.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Laut Statistischem Landesamt lebten zum Ende des vergangenen Jahres insgesamt rund 6,29 Millionen Menschen in Hessen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1