AdUnit Billboard
Unfall

Stark alkoholisierter LKW-Fahrer löst Polizeieinsätze aus

Von 
pol/tmu
Lesedauer: 

Bensheim. Ein Verkehrsunfall ist am Samstagmorgen gegen 4.30 Uhr auf der Rastanlage Bergstraße Ost passiert. Laut Polizei stieß der Verursacher, ein bulgarischer Lkw-Fahrer, bei einem Rangiermanöver aus einer Parkbucht heraus rückwärts gegen den hinter ihm parkenden Sattelzug. Der Fahrer des Wagens schlief gerade in seinem Fahrzeug und wurde durch den Ruck geweckt. Die herbeigerufene Polizei konnte beim Unfallverursacher einen Alkoholwert von 1,69 Promille feststellen. Nach der Unfallaufnahme und Blutentnahme bei der Autobahnpolizei Darmstadt wurde der 44-Jährige wieder zu seinem Lkw zurückgebracht. Da er in nächster Zeit in Deutschland keine Fahrzeuge mehr führen darf, wurde eine Parkkralle zur Verhinderung der Weiterfahrt am Lkw angebracht.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Kurz bevor der Ersatzfahrer den Lkw übernahm, wurde auf der selben Rastanlage eine betrunkene Person gemeldet, die zunächst auf der Straße umgefallen war und nun mit einem LKW wegfahren wollte. Es handelte sich dabei laut eintreffender Streife um den bereits bekannten bulgarischen Unfallverursacher. Dieser hatte zwischenzeitlich in der Tankstelle eine Flasche Whiskey erworben und offenbar auch ausgetrunken. Ein erneuter Atemalkoholtest ergab einen Wert von nun 2,78 Promille. Stark alkoholisiert war er mit dem Sattelzug trotz Parkkralle mehrere Meter rückwärtsgefahren, bis ein anderer Lastkraftwagen-Fahrer ihn an der Weiterfahrt hinderte.

Den 44-Jährigen erwarten nun mehrere Strafanzeigen.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1