Staatstheater zeigt Dickens-Klassiker

Weihnachtsprogramm

Von 
red
Lesedauer: 

Darmstadt. Am Staatstheater Darmstadt erzählt das neue spartenübergreifende Familienstück „Scrooge oder Weihnachten vergisst man nicht!“ ab 20. November die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens in einer Fassung mit Schauspielern, Puppenspielerinnen, dem Staatsorchester und dem Opernchor des Staatstheaters im Großen Haus.

Weihnachten hält Ebenezer Scrooge für den größten Humbug der Menschheit. Doch ausgerechnet in der Heiligen Nacht werden dem Griesgram die Augen geöffnet: Er bekommt Besuch von seinem verstorbenen Geschäftspartner und den drei Geistern der Weihnacht. Sie entführen ihn auf eine fantastische Reise durch Zeit und Raum und schließlich muss er erkennen: Weihnachten ist ein fröhliches Fest der Liebe.

Das Stück wird laut Ankündigung in einer besonders kindgerechten Fassung gezeigt – mit viel Slapstick, Wortwitz und auch unter Einsatz von Puppen. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht der drei Geister Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft – hier Riese, Licht und Stille. Die Kinder sollen dadurch einen Zugang bekommen, den Geistern soll dadurch auch ein bisschen das Gruselige genommen werden. Kompositionen von Christoph Cico Beck in Zusammenarbeit mit Florian Kreier hauchen der Geschichte musikalisch Leben ein. Vorführungen finden u. a. statt am 20. November sowie am 3., 4., 26. und 28. Dezember. Vormittagstermine an Schultagen für Schulklassen und Gruppen können vereinbart werden. red

Info: www.staatstheater- darmstadt.de

Mehr zum Thema

Weikersheim Weihnachtliches Puppenspiel

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Kindernachrichten Podcast Was St. Martin mit der Gans zu tun hat

Veröffentlicht
Mehr erfahren