AdUnit Billboard
Kreistag

SPD-Antrag zum Thema Wohnen

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. „Wohnen ist kein Luxus, sondern Menschenrecht und eine Frage der sozialen Gerechtigkeit“, betont die Bergsträßer SPD-Kreistagsfraktion. In der Sitzung des Kreistags am Montag bringen die Sozialdemokraten einen umfangreichen Antrag zu diesem Thema ein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die SPD fordert darin den Kreisausschuss auf, Möglichkeiten zu prüfen, um mehr Wohnraum zu schaffen. „Wir benötigen einen ganzen Instrumentenkasten, um dafür zu sorgen, dass einerseits die Mieten nicht weiter steigen und andererseits die 1800 Bergsträßer Haushalte, die derzeit eine Wohnung suchen, diese auch finden“, so SPD-Vorsitzender Marius Schmidt.

Sven Wingerter wirbt auch in seiner Funktion als Vorsitzender des DGB Bergstraße schon seit längerem für die Initiative „Mietenstopp für alle“, um allen Mietern eine Atempause verschaffen. Ein Mietenstopp allein reiche jedoch nicht aus, um die wohnungspolitischen Probleme zu lösen. Bund und Länder müssten ausreichend Fördermittel für den Bau von Sozialwohnungen zur Verfügung stellen. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1