Spargelsaison eröffnet / Bauern rechnen mit guter Ernte

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Bickenbach. Die hessischen Spargelbauern haben am Donnerstag im südhessischen Bickenbach offiziell die Saison für das Edelgemüse in diesem Jahr eröffnet. Spargelkönigin Saskia I. stach für die Eröffnung auf einem Feld in der Gemeinde im Landkreis Darmstadt-Dieburg mit Krone, Schärpe und Arbeitshandschuhen erste Stangen. "Ich rechne mit einer guten Ernte, wenn das Wetter stimmt", sagte der Vorsitzende des Arbeitskreises Spargel Südhessen, Rolf Meinhardt. Der Preis für Premiumspargel werde sich voraussichtlich auf das Niveau der vergangenen Jahre einpendeln. Im Augenblick sei er allerdings noch ein wenig teurer. Um Ostern lagen die Preise bei 17 bis 18 Euro für das Kilo.

AdUnit urban-intext1

Dem hessischen Bauernverband zufolge gibt es landesweit 120 Spargelbauern, deren Anbaufläche größer als ein halber Hektar ist. 2020 konnte auf 1671 Hektar auch Spargel gestochen werden. Die Ernte lag im Land insgesamt bei 8500 Tonnen, zwei Jahre zuvor waren es noch 10 900. In ganz Deutschland wurden dem Statistischen Bundesamt zufolge im ersten Corona-Jahr 2020 knapp 117 600 Tonnen geerntet, zehn Prozent weniger als im Jahr zuvor. Die Spargelernte beginnt in Deutschland normalerweise in der zweiten Aprilhälfte und dauert traditionell bis zum "Johannistag" am 24. Juni.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren