AdUnit Billboard
Kindernachrichten Podcast

Spannende Museen für Kinder

Von 
fw
Lesedauer: 

Endlich haben die Sommerferien angefangen. Damit ihr während der nächsten sechs Wochen auch genug zu tun habt, habe ich mich mal ein bisschen für euch umgeschaut. In den Museen hier in der Umgebung kann man so einiges erleben!

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Fred Fuchs © MM

Das Museum in Bensheim bietet zum Beispiel viele verschiedene Workshops an. Wenn ihr euch in Gruppen zusammenfindet, könnt ihr dort zum Beispiel verzierte Anhänger herstellen, wie es die Menschen in der Steinzeit getan haben.

Ihr könnt aber auch lernen, wie man Papier herstellt und dabei euer eigenes Papier machen. Auch Wachstafeln, wie sie die alten Römer nutzten, um Notizen aufzuschreiben, könnt ihr hier herstellen.

Aber auch in Lorsch gibt es viele Möglichkeiten, die Vergangenheit hautnah zu erfahren. Dort steht nämlich das „Freilichtlabor Lauresham“. Hier haben Forscher und Archäologen ein komplettes Dorf aufgebaut – und zwar so, wie es wohl im Mittelalter ausgesehen haben muss. Das bringt den Forschern den Vorteil, dass sie dort ausprobieren können, wie die Menschen damals im Handwerk und in der Landwirtschaft arbeiteten. Da es sehr naturgetreu aufgebaut ist, kann man so am besten überprüfen, was funktioniert und was nicht – und weiß daher, wie die Menschen damals am ehesten gearbeitet haben. „Experimentalarchäologische Forschung“ nennt man das.

Während der Ferien könnt ihr am Programm „Handwerk im Herrenhof“ teilnehmen. Dort lernt ihr, wie man früher Gefäße gefertigt hat, wie man Taschen hergestellt hat und wie Stoffe gefärbt wurden. All das und mehr könnt ihr vor Ort ausprobieren. Am letzten Tag gibt es dann ein großes Mittelalterfestmahl. Anmelden könnt ihr euch noch bis zum 29. Juli. fw

Mehr zum Thema

Bergstraße

Neue Mitmach-Erlebnisausstellung für Kinder in Mannheim

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Sommer

Perfekt vorbereitet in die Ferien starten

Veröffentlicht
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1