AdUnit Billboard
Katholisches Bildungswerk - Die „Göttliche Komödie“ ist Thema an drei Terminen

Seminar zu Dante Alighieri

Von 
red
Lesedauer: 

Bergstraße. Am 14. September jährt sich der Todestag des italienischen Dichters und Philosophen Dante Alighieri zum 700. Mal. Sein zu Beginn des 14. Jahrhunderts entstandenes Hauptwerk – Die Göttliche Komödie – gehört zu den Klassikern der Weltliteratur und hat einen außerordentlichen Einfluss auch auf bildende Künstler ausgeübt. Dante schildert darin in der Ich-Form eine Reise durch die jenseitige Welt, eine Wanderung durch die Hölle, den Läuterungsbereich (Fegefeuer), um schließlich ins Paradies zu gelangen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Heppenheimer Künstler Hans-Werner Meinberg und das Katholische Bildungswerk Bergstraße/Odenwald laden im September dazu ein, in einem dreiteiligen Seminar die Rezeption des literarischen Werkes durch die Kunst zu erfahren und Kunstwerke aus verschiedenen Jahrhunderten, die das Werk Dantes thematisieren, zu diskutieren.

Neben anonymen mittelalterlichen Buchmalereien, die schon wenige Jahre nach Dantes Tod entstanden, haben sich viele Künstler mit Dantes Comedia auseinandergesetzt und sie illustriert. Aber auch moderne „Trivialmedien“ nutzen die Vorlage: Action Thriller, Computerspiele und Comics.

Die Veranstaltung findet am 16., 23. September und 30. September, jeweils von 18.30 bis 20.45 Uhr, statt. Zurzeit ist die Veranstaltung als Präsenzveranstaltung geplant, Veranstaltungsort ist das Heppenheimer Marienhaus. Grundlage ist ein umfassendes Hygienekonzept, das gemeinsam mit dem Bistum Mainz erarbeitet wurde.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Sollte die pandemische Situation keine Präsenzveranstaltung mehr zulassen, wird die Veranstaltung alternativ als Online-Seminar durchgeführt. red

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1