AdUnit Billboard

Schulen in Hessen sind bisher nur teilweise mit Luftfiltern ausgestattet

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Pandemie. Auch zum Start ins neue Schuljahr ist bisher nur ein Teil der Klassenräume in den hessischen Schulen mit Luftreinigern und Lüftungsanlagen ausgestattet. Das ergab eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur. Demnach setzen die Kommunen auch mit Blick auf Expertenempfehlungen neben den technischen Lösungen weiter aufs regelmäßige Lüften im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Beim hessischen Kultusministerium hieß es, alle Schulträger kämen ihrer Verantwortung nach und hätten bereits Maßnahmen umgesetzt. Der Einsatz technischer Geräte sei vor allem in solchen Räumen sinnvoll, in denen keine anderweitige Belüftung möglich sei - sie könnten das Lüften aber "niemals vollständig ersetzen", sagte ein Ministeriumssprecher. "Wir haben aber ein wenig die Sorge, dass im Winter, wenn es ein bisschen kälter wird, die Fenster zu bleiben und die Geräte falsch eingesetzt werden."

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1