AdUnit Billboard
Blaulicht

Schießerei zwischen zwei Gruppen im Frankfurter Bahnhofsviertel

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Frankfurt. Eine Schießerei zwischen zwei bislang unbekannten Gruppen im Frankfurter Bahnhofsviertel hat einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Es wurden mehrere Menschen vorläufig festgenommen, wie die Polizei in der Nacht zu Freitag mitteilte. Bei der Auseinandersetzung am Donnerstagabend verletzten sich nach Angaben eines Polizeisprechers zwei Menschen leicht. Einer von ihnen kam demnach vorsorglich in ein Krankenhaus. Zeugen hatten zunächst Knallgeräusche gemeldet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Als die Einsatzkräfte am Tatort ankamen, seien die meisten der mutmaßlich Beteiligten jedoch bereits verschwunden gewesen, sagte der Sprecher. Die Ermittlungen dauerten am Freitagmorgen weiter an.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1