AdUnit Billboard

Sanierung der historischen WC-Anlage auf der Mathildenhöhe abgeschlossen

Von 
red
Lesedauer: 

Darmstadt. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat nach weniger als einem Jahr die Sanierungsarbeiten der historischen WC-Anlage am Hochzeitsturm auf der Mathildenhöhe abgeschlossen. Die Gesamtprojektkosten liegen bei rund 230 000 Euro. Im Februar 2020 war die Anlage von Unbekannten stark beschädigt worden, woraufhin umgehend die umfassende Sanierung beschlossen und eingeleitet wurde. Dabei konnte der hohe Anteil der historischen Bausubstanz zum großen Teil erhalten werden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Sicherung der historischen Bausubstanz betrifft unter anderem die beiden getrennten Eingangsbereiche, die Absturzsicherungen mit ihrer Rauten-Ornamentik, die Gewände für Türen und Fenster sowie die Basaltstufen zu den tiefer gelegenen Eingangsbereichen. Der Terrazzoboden im Innen- und Außenbereich wurde erhalten, Fenster und Türen aufgearbeitet. Alle sanitären Objekte, Wandfliesen und die Beleuchtung sind grundlegend erneuert worden, alle notwendigen Leitungen zudem unter Putz verlegt, so dass keine störenden technischen Elemente den Gesamteindruck beeinflussen. Durch die gewählten Materialien konnte die ursprüngliche und einheitliche Kontinuität im Sinne des Jugendstils bewahrt werden. Auf neue Technik wurde trotzdem nicht verzichtet, unter anderem werden beide getrennten WC-Bereiche mittels einer Deckenstrahlheizung mit Wärme versorgt.

Die Bauzeit dauerte von Herbst 2020 bis Frühjahr 2021. Die historische WC-Anlage am Vorplatz auf der Westseite des Hochzeitsturms wurde im Jahr 1908 gleichzeitig mit den Ausstellungsgebäuden fertiggestellt.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1