Remis in Freiburg stimmt zuversichtlich für die Rückrunde

Von 
lhe
Lesedauer: 

Eintracht Frankfurt. Das Ziel bleibt Europa. "Wir wollen - wie viele andere Mannschaften auch - weiterhin um die internationalen Plätze mitspielen", sagte Trainer Adi Hütter nach dem 2:2 (1:1) von Eintracht Frankfurt zum Hinrunden-Abschluss beim SC Freiburg am Mittwoch. Das passende Gewand für so manche weitere Ballnacht auf der großen Bühne haben die Hessen bereits - zumindest vorne. Da ist reichlich Potenzial vorhanden. In der bereits am Samstag (15.30 Uhr/Sky) bei Arminia Bielefeld beginnenden Rückrunde gilt es für den Tabellenachten der Fußball-Bundesliga, es dann dauerhaft abzurufen.

AdUnit urban-intext1

Top-Torschütze André Silva (12 Treffer), die Mittelfeldspieler Amin Younes und Aymen Barkok, dazu jetzt noch Rückkehrer Luka Jovic - die Auswahl, die Hütter vorne hat, kann sich sehen lassen. Und sie wirbelte auch in Freiburg munter drauf los.

Mehr zum Thema

Link Alle Meldungen im Newsticker Bergstraße

Mehr erfahren