AdUnit Billboard

Rauschgiftfahnder durchsuchten drei Wohnungen

Von 
ots
Lesedauer: 
© Symbolbild pol

Odenwald. Rauschgiftfahnder aus dem Odenwald haben am Dienstagmorgen (08.06.) mit Unterstützung von Beamten der
Bereitschaftspolizei und Rauschgifthunden drei Wohnungen mit richterlichen Beschlüssen durchsucht.

Die Ermittlungen richten sich zum einen gegen zwei Männer im Alter von 65 und 59 Jahren, die im Verdacht stehen gewerbsmäßig mit CBD-Blüten zu handeln. Zum anderen hatten die Ermittler aus einem anderen Rauschgiftverfahren Erkenntnisse über einen 27 Jahre alten Mann aus Breuberg gewonnen, der Marihuana ankaufen soll. Der Verdacht hat sich bestätigt. Obwohl bei ihm nur eine geringe Menge des Rauschmittels gefunden wurde, laufen die Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz weiter.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In den Wohnungen der zwei Männer in Erbach und Groß-Umstadt wurden etwa 250 Dosen mit CBD-Blüten und 280 Tüten, die mit jeweils einem Gramm CBD-Blüten gefüllt waren, sichergestellt. Des Weiteren nahmen die Ermittler 6500 Euro, drei Computer und Rechnungen über zurückliegende Verkäufe in amtliche Verwahrung.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden die Tatverdächtigen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1