AdUnit Billboard

Raser war 77 km/h zu schnell / Dreimonatiges Fahrverbot droht

Von 
ots
Lesedauer: 

Einhausen. Am Montag (05.07.) wurde durch Beamte der Verkehrsinspektion des Polizeipräsidiums Südhessen zwischen 12.20 und kurz vor 17 Uhr auf der Bundesstraße 47 bei Einhausen eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Von 4287 angemessenen Fahrzeugen waren 711 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Davon lagen 547 Geschwindigkeitsverstöße im Verwarnungsgeldbereich, also bis zu 20 km/h Überschreitung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Außerdem wurden 164 Geschwindigkeitsverstöße im Anzeigenbereich festgestellt. Diese Wagenlenker waren mit mindestens 21 Stundenkilometern zu flott und erwarten nun Bußgelder und Punkte im Verkehrszentralregister. 22 Fahrern droht zudem ein Fahrverbot, weil sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit um mindestens 41 km/h überschritten.

Unrühmlicher Spitzenreiter war ein Autofahrer mit 157 km/h. Ihm drohen ein dreimonatiges Fahrverbot, 600 Euro Bußgeld und zwei Punkte in Flensburg.

Mehr zum Thema

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1