AdUnit Billboard
Verpackungsmüll

Pilotprojekt mit Mehrwegbechern am Flughafen Frankfurt

Von 
dpa/lhe
Lesedauer: 

Frankfurt. Bei einem Pilotprojekt am Frankfurter Flughafen ist testweise ein Mehrwegpfandsystem für Kaffee- oder Teebecher eingeführt worden. Das Projekt laufe erst einmal für drei Monate und nur an einem Flugsteig, teilte das Unternehmen Recup am Mittwoch mit. Ziel sei es, den Verpackungsmüll am Flughafen zu reduzieren. Seit Anfang Mai läuft bereits die Testphase, in der unter anderem die Akzeptanz der Becher bei den Kunden sowie Rückgabequoten erfasst werden. Zurückgegeben werden können die Becher bei den teilnehmenden Gastronomiebetrieben im Flughafen. Auslösen kann man sie nach Angaben des Unternehmens Recup, das das System umsetzt, aber auch bei 11 600 anderen Vertragspartnern der Firma in Deutschland.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Footer_1