AdUnit Billboard

Noch keine Bußgeldhöhe für Falschangaben in Gästelisten festgelegt

Von 
lhe
Lesedauer: 

Hessen. Die Bußgeldhöhe für Falschangaben in Corona-Gästelisten ist in Hessen noch offen. "Wir werden deutlich machen, dass das ernst gemeint ist", sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden. "Wir machen die Gaststätten nicht zu, aber wir erwarten, dass dort Regeln eingehalten werden." Das Land erwarte, dass sich die Menschen korrekt in die Gästelisten eintragen. Falschangaben wie etwa "Peter Pan" seien "nicht lustig". "Wir werden dieses Bußgeld einführen, aber müssen noch überlegen, was ist die angemessene Höhe", sagte der Ministerpräsident.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1