Neuer Trainer Torsten Lieberknecht möchte erfolgreiche Arbeit von Markus Anfang fortsetzen

Von 
lhe
Lesedauer: 

SV Darmstadt 98. Torsten Lieberknecht geht seine Aufgabe als neuer Trainer des Fußball-Zweitligisten SV Darmstadt 98 mit großem Enthusiasmus an. "Ich brenne darauf, hier an der Seitenlinie zu stehen. Ich freue mich darauf, meine Mannschaft kennenzulernen", sagte der 47-Jährige am Donnerstag bei seiner Vorstellung.

AdUnit urban-intext1

In der kommenden Saison möchte Lieberknecht die erfolgreiche Arbeit seines zu Werder Bremen gewechselten Vorgängers Markus Anfang fortsetzen. "Die Zweite Liga ist gerade in der nächsten Saison eine Herausforderung. Umso schöner wäre es sicherlich, am Ende den einen oder anderen großen Verein hinter sich zu lassen", sagte Lieberknecht.

Vor seinem Engagement bei den Hessen trainierte der frühere Profi den MSV Duisburg und Eintracht Braunschweig. Seinem Stil will Lieberknecht auch in Darmstadt, wo er einen Vertrag bis Sommer 2023 erhielt, treu bleiben. "Ich bin jemand, der für seine Mannschaft durchs Feuer geht und seine Spieler unterstützt. Dementsprechend werde ich meine Art an der Seitenlinie nicht verändern", betonte er.

Mehr zum Thema

Newsticker

Alle Meldungen zur Bergstraße (Bergsträßer Anzeiger)

Mehr erfahren